03.12.2020 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

03.12.2020 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich! Tel.: +49(0)89 74 83 59-10

© Zufriedene Frau legt Dinge in den Dachträger des Autos oder in der Frachtbox - koldunova

Dachboxen im Test - ist gut autmatisch teuer?

01. November 2020 | Veröffentlicht in Infos

Ob für den Sommer- oder für den Winterurlaub: Die Dachbox schafft Platz im Fahrzeug und erfreut sich gerade bei Familien großer Beliebtheit. Doch welche Dachboxen sind wirklich sicher, schützen das Hab und Gut vor Diebstahl und wirken sich am wenigsten auf die Fahreigenschaften aus? Es ist also gar nicht so einfach, die beste Lösung für den Audi A6 oder für den VW Passat zu finden und dabei alle essenziellen Faktoren gleichzeitig zu beachten.

Was hochwertige, sichere und praktische Dachboxen auszeichnet

Fakt ist, dass Dachboxen Platz schaffen und für eine gleichmäßige Gewichtsverteilung der Ladung sorgen. Anders als bei einem überfüllten Kofferraum oder Gepäckstücken auf der Rückbank, sinkt auch das Verletzungsrisiko bei Unfällen. Doch dieser Effekt tritt nur auf, wenn die Dachbox sprichwörtlich etwas taugt und sich als crashsichere Lösung erweist. Jährlich testet der ADAC verschiedene Dachboxen in unterschiedlichen Preisklassen und für verschiedene Fahrzeuge. Als Testsieger gehen die Modelle hervor, die in allen Punkten überzeugen und die bei einem Crash sicher, sowie verschlossen auf ihrer Verankerung halten. Nicht von der Hand zu weisen ist, dass Dachboxen den Kraftstoffverbrauch erhöhen. Doch hier gibt es gravierende Unterschiede, die hauptsächlich mit der Höhe, mit der Form und mit dem Eigengewicht im Zusammenhang stehen. Wer zum Beispiel für seinen VW Touran eine Dachbox sucht und seinen Kraftstoffverbrauch nicht um 1,29 Liter / 100 Kilometer erhöhen möchte, sollte die Testberichte genauestens lesen. Denn bei gleicher Bewertung weisen die verschiedenen Modelle unterschiedliche Werte im Kraftstoffverbrauch auf. Dafür überzeugen alle mit gut bewerteten Dachboxen durch ihren festen Halt auf dem Fahrzeugdach und durch ihre Einbruchsicherheit, sofern die Box beim Abstellen des Fahrzeugs abgeschlossen wird.

Fazit – gute Dachboxen nicht unter 500 EUR erhältlich

Der Preis von Dachboxen variiert zwischen 300 und 700 EUR. Nach oben sind keine Grenzen gesteckt, so dass es neben den herkömmlichen Modellen in diesem Preissegment auch eine ganze Bandbreite sehr hochpreisiger und exklusiver Ausführungen gibt. Im Praxistest zeigte sich, dass Dachboxen für 300 oder 400 EUR maximal ein befriedigendes Testergebnis erzielen und in mehreren Punkten nicht überzeugen. Ab einem Kaufpreis von 500 EUR ist der Käufer auf der sicheren Seite und kann sich für ein Modell entscheiden, das beim ADAC mit der Bewertung “gut” abgeschnitten hat. Nun kommt es zusätzlich noch darauf an, dass die Box zum Fahrzeug passt und in der richtigen Größe gekauft wird. Tipps für die Auswahl sind ebenfalls beim ADAC, aber auch in unabhängigen Tests zu finden. Die Spitzenpositionen im Test haben eindeutig die hochpreisigen Modelle erzielt, da sie auch im Crashverhalten positive Ergebnisse aufweisen.

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich am Telefon: +49(0)89 74 83 59-10