28.10.2020 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

28.10.2020 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich! Tel.: +49(0)89 74 83 59-10

© Man signing a car insurance policy #222763955 | Urheber: romaset

Worauf man bei einem Mietwagen achten sollte

08. Mai 2019 | Veröffentlicht in Tipps

Ein Mietwagen ist eine gute Möglichkeit, um im Urlaub oder während einer Geschäftsreise unabhängig und mobil zu sein. Die Mietwagenangebote sind sehr vielfältig. Um keine bösen Überraschungen zu erleben, sollte man bei der Auswahl des Mietwagens einiges beachten.

Die Wahl des richtigen Anbieters

Schauen Sie sich am besten schon Zuhause nach dem passenden Anbieter um. So lassen sich am besten alle Leistungen und Preise vergleichen und sie riskieren keinen Engpass vor Ort. Wenn Sie früh buchen, können Sie von Frühbucherrabatten profitieren. Achten Sie bei der Wahl des Mietwagens nicht nur auf einen günstigen Preis, sondern sehen Sie sich auch die Leistungen des Anbieters genau an. Wie ist der Versicherungsschutz geregelt? Wie lautet die Tankregelung? Ist ein Fahrerwechsel inklusive? Ein vermeintliches Schnäppchen kann im Nachhinein zur Kostenfalle werden.

Der Versicherungsschutz

Um im Schadensfall bestmöglich vor hohen Kosten geschützt zu sein, sollte der Mietwagen eine Haftpflicht sowie eine Vollkaskoversicherung haben. Die Mindestdeckung der Haftpflichtversicherung sollte mindestens 1 Mio. EUR betragen, was dem deutschen Standard entspricht. Eine Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung ist die beste Wahl. Auch auf die weiteren Leistungen sollte man einen Blick werfen. Schäden an den Felgen oder Reifen, am Unterboden sowie Glasschäden könnten ausgenommen sein.

Die Tankregelung

In Deutschland ist es üblich, dass man Mietwagen vollgetankt übernimmt und so auch wieder zurück gibt. In anderen Ländern kann es sein, dass das anders geregelt ist. Möglicherweise sieht der Mietvertrag vor, dass Sie dem Anbieter die Tankfüllung des Fahrzeugs abkaufen und es unbetankt zurück geben. Hier zahlen Sie in den meisten Fällen allerdings drauf, da das Auto selten mit leerem Tank zurückgegeben wird. Beachten Sie die vereinbarte Tankregelung auch, damit Ihnen im Nachhinein keine zusätzlichen Kosten auf Grund einer Nichteinhaltung der Vertragsvereinbarung entstehen.

Die Kilometerbegrenzung

Eine Begrenzung der Kilometer kann schnell zur Kostenfalle werden. Überschreiten Sie die im Vertrag maximal vereinbarten Kilometer, kann das teuer werden. Achten Sie daher idealerweise auf einen Mietwagenanbieter, der keine Kilometerbegrenzung vorsieht.

Die Übernahme des Fahrzeugs

Prüfen Sie bei der Übernahme Ihres Mietwagens, ob das Auto den getroffenen Vereinbarungen entspricht. Nehmen Sie den Fahrzeugzustand in Augenschein und lassen Sie im besten Fall ein Übergabeprotokoll anfertigen, damit Ihnen bei der Rückgabe keine Schäden angelastet werden, die Sie gar nicht verursacht haben. Auch die Fahrzeugpapiere sollten auf Vollständigkeit geprüft werden. Lassen Sie sich im Zweifelsfall kurz die Bedienung des Fahrzeugs erklären und fragen Sie nach, was im Falle eines Unfalls oder einer Panne zu tun ist. Gut vorbereitet können Sie entspannt losfahren. Denken Sie jedoch dran: Lassen Sie sich bei der Rückgabe unbedingt die Mängelfreiheit des Fahrzeugs bestätigen.

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich am Telefon: +49(0)89 74 83 59-10