25.11.2020 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

25.11.2020 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich! Tel.: +49(0)89 74 83 59-10

© Wischblätter #40682243 | Urheber: tournee

Worauf man beim Wechsel der Scheibenwischer achten sollte

13. Juni 2019 | Veröffentlicht in Tipps

Die Scheibenwischer, ohne die ein Fahren bei Regen oder Schnee nicht möglich wäre, leisten bei Nässe und Schmutz Schwerstarbeit. Durch die starke Belastung ist es irgendwann nötig, sie aufgrund von Verschleiß auszutauchen, wenn sie die Front- und Heckscheibe des Autos nicht mehr zuverlässig reinigen. Hierfür ist nicht unbedingt der Besuch einer Werkstatt erforderlich. Nachfolgend wird Schritt für Schritt erläutert, wie die Scheibenwischer ausgewechselt werden und worauf dabei zu achten ist.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Die Scheibenwischerblätter unterliegen, genau wie zahlreiche andere Bauteile am Fahrzeug, einem gewissen Verschleiß. Die Montage eines neuen Scheibenwischblatts ist in der Regel schnell und einfach erledigt:

- Um den Scheibenwischer auszutauschen, wird zunächst einmal das defekte Teil entfernt: Hierfür wird der Wischerarm von der Windschutzscheibe weggeklappt und das Blatt aus der Halterung gelöst. Der Arm steht senkrecht zur Windschutzscheibe. Bei den meisten Modellen muss der Adapter, der die Teile miteinander verbindet, zusammengedrückt und aufgeklappt werden. Falls sich der Adapter etwas schwerer lösen lässt, kann ein sanftes hin und her Bewegen helfen. Anschließend sollte der Wischer nach unten einfach aus der Halterung gezogen werden können. Der Scheiberwischerarm muss vor der Demontage oftmals in die Service-Stellung gebracht werden, bevor er sich leicht anheben lässt. Genaue Informationen können dem Handbuch des Fahrzeugs entnommen werden.

- Beim Kauf eines Scheibenwischersets wird meistens ein passender Adapter mitgeliefert. Ist der alte noch funktionstüchtig, ist es möglich, ihn weiter zu verwenden. In diesem Fall wird ein neues Blatt eingeschoben bzw. der Adapter zunächst einmal am Scheibenwischer befestigt und das System meist durch ein Klicken geschlossen. Im Allgemeinen werden bei der Montage der neuen Wischer die gleichen Schritte durchgeführt wie beim Entfernen, aber es ist die umgekehrte Reihenfolge: Das Blatt wird in die Halterung eingeführt, der Adapter leicht zusammengedrückt und verschlossen. Rastet der Adapter hörbar ein, sitzt der neue Wischer fest am Scheibenwischerarm.

Worauf sollte man achten?

Beim Wischerwechsel ist es wichtig, dass mit Vorsicht gearbeitet und keine Gewalt angewendet wird. Zudem muss er vorsichtig auf die Scheibe aufgesetzt werden. Schnellt der angehobene Wischerarm gegen die Scheibe, kann sie zu Schaden kommen oder sogar springen. Eine gute Möglichkeit ist es, auf die Scheibe eine Pappe zu legen, um dies zu verhindern.

Fazit

Wenn die Scheibe nicht mehr richtig sauber wird oder die Wischerblätter Schlieren ziehen, beeinträchtigt dies die Sicht. Dadurch werden mögliche Gefahren vielleicht nicht mehr rechtzeitig erkannt. Dies erhöht die Unfallgefahr. Kaputte Wischer können die Windschutzscheibe zudem zerkratzen. Der Wechsel der Scheibenwischer ist in der Regel nicht schwierig. Dass sie richtig sitzen, ist daran erkennbar, dass sie hörbar einrasten. Dies ist wichtig, denn sonst könnte sich das Wischblatt während der Fahrt lösen.

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich am Telefon: +49(0)89 74 83 59-10