10.04.2021 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

10.04.2021 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich! Tel.: +49(0)89 74 83 59-10

Der neue Ford Explorer Plug-in-Hybrid - die 6. Generation des großen SUV

19. November 2020 | Veröffentlicht in Neuvorstellungen

2020 ist für die Fans amerikanischer Geländewagen ein Jahr zum Feiern. Nach fast zwei Jahrzehnten präsentiert Ford mit dem neuen Explorer Plug-in-Hybrid erstmals wieder ein großes SUV für den deutschen und europäischen Markt. Ausgerüstet mit einem 3,0 Liter großen V6 Biturbo und einem 74 kW starken Elektromotor sieht der Hersteller den neuen Explorer Plug-in-Hybrid als direkten Konkurrenten zu Mercedes GLE, VW Touareg oder Hyundai Santa Fe.

Design und Abmessungen des neuen Ford Explorer Plug-in-Hybrid

Der neue Ford Explorer ist ein 2,5 Tonnen schweres Crossover SUV mit fünf Türen. Nicht nur auf den ersten Blick ist der Ford Explorer Plug-in-Hybrid groß und wirkt schon im Stand sehr kraftvoll. Man sieht dem Explorer an, dass er in den USA genauer gesagt in Chicago vom Band läuft. Das Fahrzeug ist 5,06 m lang und mehr als 2,28 m breit. Mit seinen stattlichen Abmessungen dürften die meisten Standardgaragen hierzulande überfordert sein. Der neue Ford Explorer Plug-in-Hybrid ist die mittlerweile 6. Generation des in den USA überaus erfolgreichen Geländewagens. Sein kraftvoll wirkendes Äußeres verdankt er insbesondere dem großen und breiten Kühlergrill mit hoch angesetzten Frontscheinwerfern. Das Heck mit den 2 × 2 Auspuffendrohren ist dagegen eher unspektakulär.

Ford Explorer Plug-in-Hybrid – Interieur und Ausstattung

Der Ford Explorer Plug-in-Hybrid ist mit einem zeitgemäßen digitalen Cockpit ausgestattet. Ein großer, hochkant installierter Bildschirm ist die Zentrale des Infotainmentsystems bei diesem SUV. Zwar haben die Designer viel Holz und echtes Leder im Explorer verarbeitet, der Gesamteindruck ist denn noch typisch amerikanisch und für europäische Maßstäbe nicht sehr hochwertig. Insbesondere im Vergleich zur hochwertigen Verarbeitung seiner Konkurrenten VW Touareg oder BMW X5. Eine 2-Zone Klimaanlage und ein Navigationssystem sind bei diesem SUV Standard. Das Platzangebot im neuen Explorer kann dagegen als großzügig bezeichnet werden. Die hinteren Sitze können in Längsrichtung verschoben werden. So wird im Handumdrehen Platz für eine dritte Sitzreihe geschaffen. Die Lehnen der dritten Reihe klappen auf Knopfdruck hoch. Der Kofferraum fasst je nach Anzahl der Sitzreihen zwischen 240 und 2.274 Liter.

Motorisierung und Preis des neuen Ford Explorer Plug-in-Hybrid

Der Ford Explorer Plug-in-Hybrid wird in Deutschland nur mit einer Motorisierung angeboten. Angetrieben wird der große Geländewagen von einem 363 PS starken Benziner, der bei Bedarf von einem 102 PS (74 kW) leistenden Elektromotor unterstützt wird. Insgesamt 457 PS und ein maximales Drehmoment von 825 Newtonmeter stehen so zur Verfügung. Die Leistung reicht aus, um den Explorer in und 6 Sekunden auf Tempo 100 und eine Höchstgeschwindigkeit von 230 km pro Stunde zu beschleunigen. Für die Kraftübertragung sorgen eine serienmäßige 10-Stufen-Automatik und ein Allradantrieb. Der Normverbrauch liegt bei rund 10,4 Liter. Im kombinierten Betrieb begnügt sich das SUV mit etwa 3,1 Litern pro 100 km. Laut Hersteller kann der Ford Explorer Plug-in-Hybrid mit einer Ladung des 13,6 kW großen Akkus etwa 40 bis 50 km rein elektrisch bewegt werden. An einer 230-Volt-Haushaltssteckdose dauert es allerdings fast 6 Stunden, ehe der Akku wieder ganz geladen ist.

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich am Telefon: +49(0)89 74 83 59-10