Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich! Tel.: +49(0)89 74 83 59-10

Fiat Leasing Angebote ohne Anzahlung - Jetzt Fiat leasen!

Sie befinden sich hier: Leasing » Fiat

Fiat-Fahrzeuge sind sehr attraktiv und mit dem Ziel konzipiert, Spitzentechnik und intelligente Transport-Lösungen für Alltagsautos zur Verfügung zu stellen. Die von Fiat produzierten Motoren sollen Kraftstoff sparen und gleichzeitig Höchstleistungen erbringen. Bis heute hat das Unternehmen eine lange Geschichte zurückgelegt. Die Geschichte von Fiat reicht bis ins Jahr 1899 zurück.

Das Angebot an Fiat-Automobilen ist so groß, dass der Vergleich mit anderen Herstellern oft schwerfällt. Konkurrenten des Fiat 500 sind beispielsweise Ford Fiesta, Honda Civic, Toyota Yaris oder Kia Rio. Der SUV 500X ist mit Fahrzeugen wie VW T-Roc, Suzuki Vitara und Honda City Car, der 500 Abarth dem Mini Cooper S, der 124 Spider ist mit dem Audi TT oder Mazda Miata vergleichbar. Andere Fiat-Fahrzeuge finden ihre Konkurrenten bei Toyota, Subaru, Opel, Peugeot, Renault, Honda, Nissan, Mini Cooper und Hyundai.

Fiat Leasing – Autos mit italienischem Flair bereits ab n/a

Der kühne äußere Stil in Kombination mit dem schlichten und dennoch komfortablen Innenraum verleiht den Fiat-Automobilen ein urbanes, aber lässiges Gesamtgefühl. Neben dem visuellen Reiz sind es auch die Auszeichnungen, die einige dieser Modelle erhalten haben. Unser Fiat Leasing Angebot erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der stilvollen italienischen Automobile.

Wählen Sie aus unserem Fiat Leasing Programm das für Sie geeignete Fahrzeug aus.

Die Geschichte von Fiat

1899 wurde der Automobilhersteller vom italienischen Industriellen Giovanni Agnelli und mehreren anderen Investoren als “Fabbrica Italiana Automobil Torino – kurz FIAT” gegründet. Im selben Jahr stellte das Unternehmen sein erstes 4-PS-Auto vor. Im Jahre 1900 wurde das erste Werk gebaut, in dem 24 Autos pro Jahr produziert werden konnten. Fabbrica Italiana Automobil Torino hatte einen stabilen Start und erzielte bereits 1903 einen Gewinn.

Im Jahr 1903 produzierte das Unternehmen bereits 135 Fahrzeuge. Die Produktpalette wurde bald auf Nutzfahrzeuge, Seefahrzeuge, Lastwagen und Straßenbahnen erweitert. 1906 änderte das Unternehmen die Schreibweise des Namens und Fiat wurde in Groß- und Kleinbuchstaben geschrieben. Dies markierte den Beginn einer neuen Marke in der Automobilindustrie, die bald zu einem der größten Hersteller in Italien wurde.

Bis 1910 begann Fiat mit der Herstellung von Flugzeugmotoren und sechs neue, beeindruckende Automodelle feierten ihr Debüt. Mit der Zeit gewann das Unternehmen weiter an Popularität. Nach vielen Versuchen und einer langen Entwicklungsphase mit 4- und 6-Zylinder-Modellen war FIAT bereit, sein erstes Serienauto vorzustellen, den “Tipo Zero” von 1912.

Fiat während des 1. Weltkrieges

Aufgrund des bevorstehenden Krieges war Fiat jedoch gezwungen, die Produktion von Personenkraftwagen einzustellen und die Produktion auf Kriegsgüter umzustellen. Unmittelbar nach dem Ersten Weltkrieg nahm Fiat die Produktion von Autos wieder auf. Gegen Ende der 1920er-Jahre brachte Fiat zahlreiche Erfolgsmodelle auf den Markt, darunter den sparsamen Autos, elegante Sechszylinder-Luxuswagen und den SuperFiat, die alle sofort auf dem Automobilmarkt erfolgreich waren. In diese Zeit begann das Unternehmen nach Spanien, Polen und Russland zu expandieren.

Eine Reihe neuerer Modelle, die der Popularität der Vorgängermodelle entsprachen oder diese sogar übertrafen, wurden später auf den Markt gebracht. Einige der bemerkenswertesten Modelle waren der 1932er Tipo 508 Ballila. Mit einem Hubraum von 995 ccm und 25 PS bzw. 36 PS Motoren wurde das Auto von ausländischen Herstellern in Lizenz übernommen. Lizenz-Versionen des Ballila wurden erfolgreich in Deutschland, der Tschechoslowakei und Frankreich verkauft.

Fiat während des 2. Weltkrieges

Aufgrund des Zweiten Weltkrieges war Fiat 1940 erneut gezwungen, die Produktion auf militärische Zwecke umzustellen. Daher verringerte das Unternehmen die Produktion von Personenkraftwagen drastisch und begann mit der Herstellung von Lastkraftwagen, Schiffsmotoren, Flugzeugen und gepanzerten Fahrzeugen. Nach dem Krieg stellte das Unternehmen weitere erfolgreiche Personenkraftwagen her.

Das 1957 erschienene Zweizylinder-Modell Nuova 500 wurde in über 3 Millionen Einheiten gebaut. In der Tradition der Entwicklung äußerst beliebter Modelle brachte Fiat 1966 das Modell 124 auf den Markt, der neben dem 500 zu einem der bekanntesten Fahrzeuge wurde. Auch Sportwagen von Fiat hatten ihren Anteil an der Produktion, insbesondere der Dino V6, ausgestattet mit dem 1987 ccm Ferrari-Motor mit doppelter obenliegender Nockenwelle.

Im Jahre 1969 wurde der Autobauer Ferrari Teil des Fiat-Konzerns, im selben Jahr wurde auch Lancia übernommen. 1971 wurde die Gruppe durch den Hersteller und Tuner Abarth erweitert. In dieser Zeit entwickelte Fiat eine neue Reihe von Limousinen und Stadtautos wie das Modell 500 und den Punto. In den 1980er-Jahren begann Fiat mit der Herstellung von Erdgas- und Elektrofahrzeugen, um den CO2-Ausstoß zu verringern und für “grüne Autos” zu werben. 1990 erschien der elektrisch betriebene Panda, das Erste in Serie produzierte Elektrofahrzeug der Welt.

Das Unternehmen heute

Heute ist Fiat einer der beliebtesten Kleinwagen- und siebtgrößten Autohersteller der Welt. Das Unternehmen operiert über zwei Töchter: FCA US (ehemals Chrysler LLC) und FCA Italy (ehemals Fiat Group Automobiles) und besitzt viele große Automobilunternehmen wie Abarth, Alfa Romeo, Mopar, Teksid, Comau, Maserati, Ferrari, Jeep und RAM Trucks.

Von Beginn an legte das Unternehmen großen Wert auf Umweltfreundlichkeit, innovatives Design und Zuverlässigkeit. Eigenschaften, die die Fahrzeuge auch für das Fiat Leasing interessant machen.

Mit einem soliden Engagement für die Produktion effizienter Autos kann Fiat auch in Zukunft moderne und saubere Fahrzeuge produzieren.

DMF Leasing bei Ekomi

Unsere Kunden sind von DMF-Leasing.com überzeugt

4.8 / 5

Gesamtbewertungen: 1546Ermittelt aus 156 Bewertungen
auf eKomi
(letzten 12 Monate)

Fiat  Fahrzeug Konfigurator

Fiat Fahrzeug Konfigurator

Konfigurieren Sie Ihren Fiat ganz nach Ihren Wünschen und erhalten Sie von uns ihr persönliches Leasing Angebot.

Jetzt starten!

Fiat Fahrzeug Konfigurator

Konfigurieren Sie Ihren Fiat ganz nach Ihren Wünschen und erhalten Sie von uns ihr persönliches Leasing Angebot. Jetzt starten!

Fiat  KonfiguratorZum Fiat Konfigurator

Fiat Modellübersicht

Fiat 500

Der seit 2007 wieder produzierte Fiat 500 behält den klassischen Look des ursprünglichen Modells Cinquecento bei, weist jedoch einige optische Verbesserungen auf. Als Wahrzeichen der Massenmobilisierung wurde dieses “große kleine Auto” mehr als 3,8 Millionen mal verkauft. Das vom Centro Stile Fiat gefertigte Auto verfügt außen und innen über ein erfrischendes Design. In der Größe ist das Auto nicht gewachsen, aber es steckt voller neuer Technologien und Anpassungsideen.

Fiat 500

Fiat 500C

Der Schrägheck-Mini Fiat 500C verwendet genau die gleichen neu gestalteten Vorder- und Hinterbauten wie der Standard-Dreitürer. Der einzige Unterschied besteht im elektrisch betriebenen Stoffdach. Die Motorenpalette ist erwartungsgemäß die gleiche und umfasst einen 1,2-Liter-Benziner, zwei 0,9-TwinAir-Benziner (85 oder 105 PS) und einen 1,3-MultiJet-Dieselmotor (95 PS). Das Fahrzeug ist als Limousine und Cabrio und den Ausstattungsvarianten Dolcevita, Rockstar, Star, Pop. Lounge und Sport sowie in der Spezialserie 120th erhältlich.

Fiat 500C

Fiat 500X

Die Cinquecento-Baureihe wurde 2014 erweitert, als ein neuer 500X-Kompakt-Crossover auf dem Pariser Autosalon seinen Einzug hielt und als direkter Konkurrent gegen den Nissan Juke, den Opel Mokka, den Honda HR-V, den Renault Captur und den Jeep Renegade antrat. Der Fiat 500X wird entweder mit Frontantrieb, mit Traction Plus ausgestattetem Frontantrieb oder als Allrad-Variante angeboten. Für den 500X gibt es die Ausstattungsvarianten Cross, CityCross, Urban, Lounge und Sport, sowie die Spezialserie 120th und verschiedene Motorvarianten.

Fiat 500X

Fiat 500L

Der 500L ist ein kleines MPV (Multi Purpose Verhicle), das von Fiat seit 2017 gebaut wird. Das Fahrzeug kombiniert den Stil und die Anmutung des 500 mit der Geräumigkeit und Funktionalität eines MPV. Straßen in der ganzen Welt sind der natürliche Lebensraum des kompakten Fiat 500L. Das Fahrzeug verfügt über eine Möglichkeit zur Auswahl von drei verschiedenen Reaktionsmodi, je nach Fahrstil und Straßenzustand, sowie eine Reihe von Flüssiggas-, Benzin- und Dieselmotoren.

Fiat 500L

Fiat Panda

Die seit 1980 als Nachfolger des Fiat 126 gebaute Schrägheck-Limousine ist in ihrem Marktsegment erfolgreich. Das Design wurde von Fiat im Laufe der Zeit in Richtung Crossover überarbeitet und die Motorenpalette den modernen Anforderungen angepasst. Neben den Versionen für die Stadt gibt es Panda-Modelle mit einem intelligenten Vierradantrieb, die auch das Gelände nicht scheuen. Ein Drive Mode Selector ermöglicht die Auswahl unterschiedlicher Fahrmodi. Das Fahrzeug ist in mehreren Ausstattungsvarianten und Sondereditionen erhältlich.

Fiat Panda

Fiat Tipo

Nach mehr als 20 Jahren Abwesenheit kehrte der Tipo 2015 in den Kreis der Fiat-Modelle zurück. Der Tipo, der auch als Egea bekannt ist, basiert auf der Small Wide LWB-Plattform und wurde zunächst als kompakte Limousine angeboten. Später erschienen auch Schrägheck- und Kombiversionen. Das Auto wurde gemeinsam von Centro Stile Fiat und Tofas R & D in der Türkei entwickelt. Die Produktion findet bei Tofas in Bursa (Türkei) statt.

Fiat Tipo

Fiat 124 Spider

Das Roadster- und Cabrio-Modell Fiat 124 Spider wird seit 2016 produziert. Das neue Modell basiert vollständig auf dem Mazda MX-5 Miata der vierten Generation. Obwohl sich die beiden Cabriolets das gleiche Fahrgestell teilen, ist der 124 Spider fast 13 cm länger als der Miata. Das Fahrzeug hat ein eigenes Design und wird von einem von Fiat entwickelten Turbomotor angetrieben. Seit 2017 gibt es eine Abarth-Version mit erhöhten Leistungsmerkmalen.

Fiat 124 Spider

Fiat Qubo

Der Fiat Qubo ist ein kleiner Van oder MPV-Fahrzeug (Multi Purpose Verhicle), das seit 2008 produziert wird. Als Ergebnis einer Joint-Venture-Partnerschaft von Fiat und PSA Group richtet sich das Fahrzeug sich an junge und aktive Familien und bietet viel Platz und Funktionalität zu einem erschwinglichen Preis. Die Betonung der Funktionalität des Fahrzeugs zeigt sich in jedem Detail seines Designs, insbesondere bei den hinteren Schiebetüren. Für den Antrieb stehen eine Reihe von Benzin- und Dieselmotoren zur Auswahl.

Fiat Qubo

Fiat Doblo

Der seit 2000 in mehreren Generationen gebaute Doblo ist ein mittelgroßer Van, der als ansprechendes Familienfahrzeug gedacht ist. Die Plattform ist die gleiche wie beim Fiat Qubo, Alfa Romeo MiTo und Opel Corsa, dennoch weist der Doblo den größten Radstand seiner Klasse auf. Das Fahrzeug wurde von Fiat komplett überarbeitet und mit neuen Motoren und technischen Merkmalen ausgestattet. Im modernen Inneren befinden sich klappbare und verstellbare Sitze.

Fiat Doblo

1 Angebot gilt für Gewerbetreibende und Unternehmer, zzgl. 19% Mwst. zzgl. Fracht- und Überführungskosten
2 Angebot gilt für Privatpersonen inkl. 19% Mwst. zzgl. Fracht- und Überführungskosten
3 Abbildung Sonderausstattungen gegen Mehrpreis beinhaltet.
- Ein Kilometerleasing Angebot der SC Leasing GmbH -

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich am Telefon: +49(0)89 74 83 59-10