23.09.2020 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

23.09.2020 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich! Tel.: +49(0)89 74 83 59-10

Neuer Opel Mokka: Letzte Tests vor Serieneinführung

28. Mai 2020 | Veröffentlicht in Neuvorstellungen

Anfang 2021 ist es soweit. Dann soll die neue Generation des beliebten Opel Kleinst-SUV bei den Händlern stehen. Bis dahin muss der neue Opel Mokka noch ein paar letzte Tests absolvieren. Im Opel Test Center Rodgau-Dudenhofen und der eisigen Kälte Schwedisch-Lapplands kümmern sich die Ingenieure aktuell um das letzte Feintuning vor dem Serienstart.

Der neue Opel Mokka wird wie der Peugeot 2008 auf der Multi-Energy-Plattform CMP (Common Modular Platform) des französichen PSA-Konzerns basieren. Die Plattform erlaubt den Aufbau des Fahrzeugs sowohl mit einem rein Batterie-elektrischen Antrieb wie auch den Einbau von Verbrennungsmotoren.

Der neue Opel Mokka – leichter und dynamischer als sein Vorgänger

Insgesamt wird die Karosserie des neuen Opel Mokka rund 120 kg leichter sein als die seiner Vorgänger. Durch das deutlich reduzierte Gericht wirkt der Mokka bei letzten Tests sehr dynamisch und konnte beim Komfort zulegen. Viel Wert haben die Entwickler auf eine möglichst steife Karosserie gelegt. Die Opel Spezialisten in Dudenhofen kümmern sich vor allem um die Akustik des kompakten Innenraums sowie die Fahrsicherheit bis zur maximal Geschwindigkeit des kleinen SUV. Ebenfalls im Blick haben die Ingenieure das für Opel PKW typische Lenk- und Pedalgefühl, dass dem neuen Opel Mokka nicht mit auf den Weg gegeben werden soll.

E-Antrieb, Benziner und Diesel

Der neue Opel Mokka wird bei der Markteinführung wahrscheinlich zunächst als reine Elektroversion angeboten. Ein 50 kWh Lithium-Ionen-Akku wird einen 100 KW (136 PS) starken Elektromotor bei diesem Fahrzeug mit Energie versorgen. In dieser Kombination soll der Opel Mokka eine WLTP- Reichweite von bis zu 320 km mit einer Akkuladung erreichen. Welche Benziner oder Diesel Motoren für den weiterhin nur als 5-Türer erhältlichen SUV vorgesehen sind, ist noch nicht bekannt. Vermutet wird, dass der Mokka mit Motoren aus dem PSA Regal ausgerüstet wird. Beispielsweise den bekannten Turbo 3-Zylindern.

Cockpit und Innenausstattung

Genaues weiß man noch nicht über das Cockpit des Opel Mokka. Nur Skizzen lassen erahnen, wie die Armaturentafel des SUV einmal aussehen wird. Wahrscheinlich wird das Cockpit von einem großen Display dominiert werden. Dem allgemeinen Trend folgend, wird auch der Mokka nur noch wenige Knöpfe und Schalter für die Bedienung benötigen. Zumindest versprechen die Opel Ingenieure, dass die Bedienung des neuen Mokka intuitiv sein soll. Allerdings sind solche Ankündigungen von Ingenieuren mit Vorsicht zu genießen.

Opel Mokka Markteinführung und Preise

Voraussichtlich ab Ende 2020 soll der neue Opel Mokka zunächst in der E-Variante produziert werden. Die ersten Exemplare stehen dann voraussichtlich Anfang 2021 bei den Händlern für Probefahrten und zum Kauf bereit. Über die Preise des neuen kleinen SUV von Opel ist bisher noch nichts bekannt.

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich am Telefon: +49(0)89 74 83 59-10