28.01.2021 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

28.01.2021 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich! Tel.: +49(0)89 74 83 59-10

SKODA ENYAQ iV - das Meisterstück unter den Elektro SUV?

01. Dezember 2020 | Veröffentlicht in Neuvorstellungen

Die Neuvorstellung des ENYAQ iV markiert für die tschechische Konzerntochter des Volkswagenkonzerns eine Zäsur. Der ENYAQ iV ist das erste Serienmodell von KODA auf der Basis des modularen E-Antrieb-Baukastens (MEB) von Volkswagen. Skoda selbst bezeichnet ihn als ein Meisterwerk unter den elektrischen SUV.

Skoda ENYAQ iV – neues Design und viel Platz

Aufgebaut ist der KODA ENYAQ iV auf dem modularen E-Antrieb-Baukasten (MEB) von Volkswagen. Neben der innovativen Basis sind auch die dynamischen Formen das Elektro-SUV aus Tschechien neu. Er unterscheidet sich deutlich von allen bisherigen SUVs von Skoda. Die Frontpartie ist deutlich kürzer, die Dachlinie wirkt gestreckt und die großen Lufteinlässe vor den Rädern lassen das Fahrzeug breiter und präsenter wirken. Mit einer Länge von rund 4,65 Metern, einer von Höhe von 1,92 Metern von und einer Breite von 1,60 Metern bietet der KODA ENYAQ iV viel Platz im Innenraum. Der Innenraum kann online individuell mit zehn unterschiedlichen Themenwelten gestaltet werden. Das Armaturenbrett wird von einem mittig platzierten kapazitiven 13 Zoll Farbdisplay dominiert. Neu sind auch das Multifunktionslenkrad sowie das schlüssellose Start-Stopp-System Easy Start. Zahlreiche Assistenten, LED Scheinwerfer vorne und hinten sorgen für Sicherheit bei der Fahrt.

5 Motoren, 3 Akkus und 2 Antriebsarten

Beim Antrieb des KODA haben Käufer fast schon die Qual der Wahl. Es stehen 5 Motoren, 3 Akkus und 2 Antriebsarten zur Auswahl. Allerdings können die Komponenten nicht frei kombiniert werden. Mit einem Heckantrieb und einem Elektromotor im Heck sind die Einstiegsmodelle ausgestattet. Für mehr Vortrieb sorgt bei den leistungsstärkeren Varianten ein zweiter Elektromotor vorne im Fahrzeug, mit dem das hohe Drehmoment besser auf die Straße übertragen werden kann.

Die Motorenleistung reicht von 109 (148 PS) bis 225 kW (306 PS). Das Einstiegsmodell ENYAQ iV 50 wird von einer 55 kWh Lithium-Ionen-Batterie mit Energie versorgt. Der E-Motor im Heck des Fahrzeugs leistet 109 kW. Mit dieser Kombination kann der ENIAC iV 50 bis zu 340 km weit gefahren werden. Der größere Bruder ENYAQ iV 60 bietet eine Motorleistung von 132 kW und besitzt eine 62 kWh Batterie. Die Reichweite beträgt nach WLTP mehr als 390 km. Die beiden stärksten Versionen der 80x und der vRS sind mit 195 kW und 225 kW starken Elektromotoren und dem größten Akku mit einer Kapazität von 82 kWh brutto ausgerüstet. Die Reichweite der beiden allradgetriebene ENYAQ Modelle beträgt nach WLTP 460 km. Nach nur 40 Minuten sind die Batterien dank Schnellladung wieder zu 80 % aufgeladen. Bei allen KODA ENYAQ iV ist die Höchstgeschwindigkeit leistungsunabhängig ab Werk auf 160 km/h begrenzt.

Verkaufsstart und Preise des KODA ENYAQ iV

Bestellt werden kann das neue KODA E-SUV bereits jetzt. Ab Februar 2021 soll es dann bei den Händlern im Showroom stehen. Der Grundpreis für die Basisversion ENYAQ iV 50 liegt bei 33.800 Euro. Der ENYAQ iV 60 mit mittelgroßem Akku ist ab 38.850 Euro erhältlich. Der Listenpreis des ENYAQ iV 80 mit großem Akku beginnt bei 43.950 Euro.

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich am Telefon: +49(0)89 74 83 59-10