30.11.2021 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

30.11.2021 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich! Tel.: +49(0)89 74 83 59-10

© Microchip-Installation auf CPU-Platine - photocreo

Hyundai plant Entwicklung eigener Chips

23. Oktober 2021 | Veröffentlicht in News

Die Corona-Pandemie hat auch die Automobilindustrie hart getroffen. Durch die entstandenen Lieferengpässe in vielen Bereichen standen in vielen Werken weltweit die Produktionsstraßen und Produktionsbänder still. Mit dem erneuten Hochfahren der Produktion im Jahr 2021 machte sich sofort ein Mangel an Chips bemerkbar. Wie viele andere Autohersteller möchte jetzt auch Hyundai seine eigenen Chips produzieren.

Vorhandene Chips wurden von den Elektroherstellern gekauft

Mit dem Beginn der Corona-Pandemie gingen die Autoverkäufe weltweit zurück. Die Folge davon war eine rückläufige Produktion oder auch der Stillstand in vielen Werken. Im gleichen Zeitraum stieg allerdings die Nachfrage an Computern, Smartphones und Spielkonsolen. Die Hersteller aus der Elektronikbranche kauften nahezu das gesamte Angebot an Chips auf, das auf dem Weltmarkt verfügbar war. Mit den Erleichterungen während der Pandemie im Frühjahr 2021 stiegen die Verkaufszahlen, sodass die Autoproduktion bei vielen Herstellern wieder auf Normalbetrieb hochgefahren wurde.

Eine eigene Chipproduktion macht Autohersteller vom Weltmarkt unabhängig

Problematisch war zu diesem Zeitpunkt allerdings, dass sich ein weltweiter Mangel an Produkten aus der Halbleiterbranche einstellte. Viele Autohersteller mussten die Produktion sofort wieder dramatisch drosseln und ihre Mitarbeiter in vielen Werken in Kurzarbeit schicken. Ganze Produktionsketten wurden dadurch ebenfalls wieder unterbrochen. Ein zusätzlicher Mangel machte sich bemerkbar, weil bedingt durch die Umstellung auf Elektromobilität der Bedarf an Chips weltweit weiter erhöht wurde. Um dem Mangel an Chips entgegenzuwirken und unabhängiger vom Weltmarkt agieren zu können, erwägen viele Hersteller wie auch Hyundai Motor die Produktion eigener Halbleiterprodukte.

Hyundai Motor möchte mit eigenen Chips die Produktion erhöhen

Bedingt durch den Chipmangel musste auch der südkoreanische Autohersteller einige Werke trotz steigender Auftragszahlen vorübergehend wieder schließen. Damit dies in der Zukunft nicht wieder passiert, gab der Global Chief Operating Officer von Hyundai Motor Jose Munoz, auf einem Online-Nachrichtenportal bekannt, dass das Unternehmen in diesem Bereich unabhängiger werden müsse. Obwohl eine eigene Chip-Produktion im eigenen Unternehmen viel Zeit und hohe Investitionen in Anspruch nehmen würde, sei man auf dem besten Weg, so der COO von Hyundai. Besonders im Bereich Elektromobilität in den USA möchte Hyundai Motor die Entwicklung und Produktion ausweiten. Es gibt laut Munoz jetzt schon Pläne, ein großes Werk im Bundesstaat Alabama zu erweitern, um die Produktionskapazität zu erhöhen.

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich am Telefon: +49(0)89 74 83 59-10