03.12.2020 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

03.12.2020 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich! Tel.: +49(0)89 74 83 59-10

© Female person wash off the foam from car - NomadSoul1

Die 5 größten Fehler beim Autowaschen

08. September 2020 | Veröffentlicht in Infos

Das Auto regelmäßig zu waschen, ist für den Lack und die Karosserie sehr wichtig. Doch wird dies unsachgemäß durchgeführt, kann es zu Kratzern und Schäden kommen. Nachfolgend werden die 5 größten Fehler beim Autowaschen erläutert.

Auto richtig reinigen

Wer sein Auto regelmäßig reinigt und pflegt, wird lange Freude am Wagen haben und dessen Wert möglichst erhalten. Doch dabei gibt es einiges zu beachten, denn eine falsche Autowäsche kann dauerhafte Schäden am Lack verursachen. Folgende Fehler gilt es zu vermeiden:

Fehler Nummer 1: Autowäsche in der prallen Sonne

Viele waschen ihr Auto bei schönem Wetter. Dagegen spricht auch nichts, doch es sollte nicht unter starker Sonneneinstrahlung geschehen, denn dann kann der Lack sehr heiß werden. Das Putzwasser trocknet dadurch zu schnell ab, was hartnäckige Kalkflecken auf dem Autolack begünstigt. Diese lassen sich im Anschluss nur mühevoll und meist mit einem speziellen Kalkentferner beseitigen. Pralle Sonne ist daher zu meiden, auch bei der Anwendung von Versiegelungen und Polituren. Besser sind ein schattiger Platz und Temperaturen von rund 15 bis 20 Grad.

Fehler Nummer 2: Wasserflecken

Selbst die gründlichste Autowäsche verliert ihren wunderbaren Glanz, wenn unschöne Wasserflecken das Ergebnis trüben. Daher ist es wichtig, Wasserreste schnell zu entfernen, bevor diese eintrocknen und Ränder hinterlassen. Perfekte Ergebnisse sind mit einem Mikrofasertuch zu erzielen.

Fehler Nummer 3: Herkömmliche Haushaltsprodukte und -utensilien verwenden

Wer gewöhnliches Spülmittel statt Autoshampoo verwendet oder einen rauen Schwamm statt einen schonenden Waschhandschuh, riskiert beim Waschen Schäden auf dem Lack. Es ist wichtig, spezielle Pflegeprodukte zu verwenden, die die schützende Wachsschicht auf dem Autolack nicht angreifen und zudem die empfohlene Einwirkzeit der Produkte zu beachten. Mit Geschirrspülmittel kann sie aufgrund der enthaltenen Tenside abgelöst werden. Der Haushaltsschwamm, der gern zum Spülen genutzt wird, kann mikrofeine Kratzer hinterlassen.

Fehler Nummer 4: Schmutzige Hilfsmittel

Reinigungsschwämme, Bürsten oder Tücher, die zum Waschen des Autos verwendet werden, müssen stets gründlich ausgespült werden. Sonst bleiben eventuell Schmutzreste zurück, die bei der Reinigung den Lack zerkratzen. Daher sollte bei der Autowäsche ein zusätzlicher Eimer mit klarem Wasser bereitstehen.

Fehler Nummer 5: Hochdruckreiniger falsch verwenden

Hochdruckreiniger sind sehr wirkungsvoll, wenn es darum geht, grobe Verschmutzungen schnell und einfach abzuspülen. Doch hier gilt es einiges zu beachten: Der Wasserstrahl sollte im Abstand von mindestens 30 Zentimetern und einem flachen Einfallswinkel zum Auto gehalten werden. Auch ist es wichtig, den Hochdruckreiniger nicht zu lange auf die gleiche Stelle zu halten, damit der Lack keinen Schaden nimmt.

Zusammenfassung

Wer sein Auto regelmäßig gründlich reinigt und pflegt, beugt Schäden am Lack vor und erhält den Wert des Wagens. Doch dabei gilt es, diverse Fehler zu vermeiden: Das Auto sollte nicht bei intensiver Sonneneinstrahlung und nur mit dafür vorgesehenen Pflegeprodukten und Hilfsmitteln gewaschen werden. Zudem ist es wichtig, unschöne Wasser- und Kalkflecken zu vermeiden. Wird ein Hochdruckreiniger genutzt, ist es wichtig, den Mindestabstand einzuhalten und die Autowäsche mit dem Flachstrahl durchzuführen.

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich am Telefon: +49(0)89 74 83 59-10