30.11.2021 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

30.11.2021 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich! Tel.: +49(0)89 74 83 59-10

© Old Station Haarnadelkurve Rennasphalt, Monaco Grand Prix Rennstrecke - StevanZZ

Rekordzeiten auf der Nordschleife

29. Oktober 2021 | Veröffentlicht in Infos

Der Nürburgring mit seiner Nordschleife hält schon für sich einen Rekord: Sie ist die längste permanente Rennstrecke der Welt.
Noch packender als dieser Fakt sind die unzähligen Rekordversuche, die todesmutige Piloten mit ihren Boliden auf dieser geschichtsträchtigen Strecke bereits unternommen haben.

Das Wort “Bolide” kommt übrigens aus dem Griechischen und heißt so viel wie “Rakete”. Ziemlich treffend, wenn man bedenkt welche Zeiten die Fahrer auf dem Rundkurs schon hingelegt haben. Dabei ist es gar nicht so einfach zu ermitteln, wer denn nun der wahre Rekordhalter ist. Neben den unzähligen Klassen, die man unterscheiden muss, wurde die Strecke zwischendurch nämlich umgebaut.

Rekordzeiten der SUVs, Geländewagen und Pick-Ups

Hier hält der Porsche Cayenne Turbo GT seit kurzem den Rekord. Am 14. Juni 2021 um 11:31 Uhr wagte Testpilot Lars Kern den Versuch. Bei 23 Grad Celsius Luft- und 46 Grad Celsius Asphalttemperatur erreichte er eine neue Top-Zeit von 7:38,925 Minuten.
Der Wagen stand während der Rekordfahrt auf 22 Zoll Pirelli P Zero Corsa, die Pirelli extra für den Porsche entwickelte und die bei Auslieferung standardmäßig aufgezogen sind.
Porsche schickte seinen neuen Luxus-SUV als Serienfahrzeug ins Rennen. Zum Schutz des Fahrers haben die Ingenieure lediglich einen Käfig und Schalensitze installiert.

E-Autos mit Straßenzulassung

Ebenfalls in diesem Jahr, am 09.09.2021, waren zwei Tesla mit dem neuen Plaid Antrieb auf der Nordschleife.
1020 PS, zur Verfügung gestellt von gleich drei Elektromotoren (Trimotor) im Tesla Model S Plaid, wurden vom Schweden Andreas Simonsen durch die grüne Hölle geprügelt. 7:35.579 Minuten standen am Ende der Runde auf der Uhr. Damit ist Tesla offiziell neuer Rekordhalter am Nürburgring.

Sportwagen mit Straßenzulassung

Testfahrer Lars Kern hat diesen Sommer auch im Porsche 911 GT2 RS einen neuen Rundenrekord für Serienfahrzeuge aufgestellt.
In nur 6:43,300 Minuten absolvierte er den anspruchsvollen Rundkurs. Damit löste er den amtierenden Mercedes-AMG GT Black Series (6:48.047) im Juni 2021 ab.

Sportwagen ohne Straßenzulassung

Seit 2018 hält der Porsche 919 Hybrid Evo mit 5:19:55 Minuten den Rekord in der Klasse der Sportwagen ohne Straßenzulassung. Der fünfmalige Gewinner des 24-Stunden-Rennens am Nürburgring, Timo Bernhard, erreichte damit im Le-Mans-Prototyp eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 233,8 km/h.
Damit hat er einen 35 Jahre alten Rekord gebrochen.

Notariell beglaubigt

Die Rennleitung des Nürburgrings nimmt Rekordversuche seit 2019 offiziell ab und lässt sie notariell beglaubigen. Das gilt auch für die vorgestellte Auswahl an Rekorden. Wie unglaublich diese Zeiten auch wirken mögen: Man darf gespannt sein, welche Überraschungen uns in Zukunft noch erwarten.
Denn Rekorde sind da, um gebrochen zu werden!

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich am Telefon: +49(0)89 74 83 59-10