15.08.2020 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

15.08.2020 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich! Tel.: +49(0)89 74 83 59-10

© Resuscitation on the road - Chalabala

Selbsttest Erste Hilfe - was, wenn morgen der Ernstfall eintritt?

24. Januar 2020 | Veröffentlicht in Infos

Ein Multiple-Choice-Test ist eine gute Möglichkeit, das erlernte Wissen abzuprüfen oder aufzufrischen. Online werden einige Versionen angeboten – mit Auflösungen und Zusatzinformationen. Allerdings wird dem Gedächtnis durch die vorgeschlagenen Antworten auf die Sprünge geholfen. Auch wenn alle Fragen richtig beantwortet werden, heißt das nicht, dass das Wissen im Notfall sofort präsent ist.
Erste Hilfe kann Leben retten. Ersthelfer befinden sich in einer Ausnahmesituation und müssen sofort handeln – hier kann es um Minuten oder gar Sekunden gehen, um Spätfolgen zu vermeiden. Gerade in Deutschland sind viele Autofahrer-(innen) bereits mit der Rettungsgasse überfordert.

Schnell reagieren

Manche Menschen sind in Notfallsituationen wie gelähmt, andere wachsen über sich hinaus. Es dauert im Durchschnitt acht Minuten, bis der Rettungswagen eintrifft. Eine große Verantwortung.

Wissen gibt Sicherheit, daher sollten folgende Grundkenntnisse sitzen:

- Die Rettungskette
- Absicherung der Unfallstelle. Wie/wo wird das Warndreieck aufgestellt?
- Der Notruf – wie war das noch mit den W-Fragen? Notrufnummer?
- Wofür steht “HELD”?
- Verletzte Personen aus einem Fahrzeug bergen – welcher Griff? Was ist zusätzlich zu beachten?
- Rettung aus der Gefahrenzone – welches sind die Risikofaktoren?
- Eigenschutz. Was, wenn durch einen Rettungsversuch Gefahr für Leib und Leben besteht?
- Helmabnahme – ja oder nein und wie?
- Herzinfarkt/Schlaganfall/Schock – Symptome und Maßnahmen
- Bewusstlose Person – was ist zu tun?
- Wann stabile Seitenlage? Wie ist der Ablauf?
- Wann Herz-Lungen-Wiederbelebung? Welcher Ablauf/Rhythmus?
- Herz-Lungen-Wiederbelebung bei Babys und Kleinkindern
- Wie und wie oft wird die Atmung geprüft?
- Blutung stillen – welche Möglichkeiten gibt es? Was ist zu beachten?
- Erstversorgung von Brandwunden
- Welche Verbandsarten gibt es? Wie wird der Verband angelegt? Welches Verbandsmaterial?
- Was ist im Verbandskasten enthalten?

Und nun mal Hand aufs Herz: Wäre ein Auffrischungskurs nicht angebracht?

Geschulte Ersthelfer-(innen) leisten einen wertvollen Beitrag und die Überlebenschance der Opfer steigt signifikant. Aus Angst etwas falsch zu machen trauen sich viele Menschen nicht, aktiv zu helfen. Dabei ist Nichtstun gerade der Fehler. Ein Beatmungstuch in der Tasche oder am Schlüsselanhänger senkt die Hemmschwelle.

Kostenloses Informaterial

Moderne Bordtechnik und alternative Antriebe tragen dabei zur Verunsicherung bei, wenn es darum geht, Personen aus einem beschädigten Fahrzeug zu bergen.
Von verschiedenen Anbietern wie ADAC, TÜV oder DEKRA werden für viele Fahrzeugtypen Rettungskarten (Datenblätter) mit Hinweisaufkleber kostenlos angeboten.
Der TÜV Nord stellt exemplarisch für die BMW 7er-Reihe ActiveHybrid 7 F04 ein Muster als Download zur Verfügung.
Für Ersthelfer und Einsatzkräfte ist die Rettungskarten-App ein weiteres Hilfsmittel, um Gefahrenquellen zu lokalisieren.

Trösten und Beruhigen ist auch eine Form der Ersten Hilfe, für die Kranke und Verletzte dankbar sind. Ein Leben lässt sich hiermit nicht retten.
Möchte nicht jeder, dass im Notfall kompetente Hilfe schnell zur Stelle ist? Zuschauer finden sich immer.

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich am Telefon: +49(0)89 74 83 59-10