01.12.2020 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

01.12.2020 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich! Tel.: +49(0)89 74 83 59-10

© Erste-Hilfe-Box - gcpics

Was beim Verbandskasten im Auto zu beachten ist

19. Mai 2020 | Veröffentlicht in Infos

Der Verbandskasten ist unverzichtbar im Auto. Die Polizei überprüft bei Verkehrskontrollen sowohl den Inhalt als auch das Ablaufdatum. Nachfolgend wird erläutert, was enthalten sein muss, worauf es zu achten gilt, wenn er abgelaufen ist und was mit dem alten Verbandskasten passiert.

Verbandskasten ist im Auto Pflicht

Die Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung schreibt im Paragraph 35 vor, dass in jedem Auto oder anderem Kraftfahrzeug ein Verbandskasten vorhanden sein muss. Damit soll sichergestellt werden, dass bei einem Unfall jeder Erste Hilfe leisten kann. Er ist in Ernstfällen lebensrettend. Wer ihn nicht mitführt, riskiert bei einer Kontrolle ein Bußgeld, das 5 bis 25 Euro betragen kann. Ein Verstoß wird bei der TÜV-Hauptuntersuchung als Mangel deklariert. Das Verfallsdatum des Erste-Hilfe-Kastens ist auf der Außenseite angebracht, denn Temperaturschwankungen können das Verbandszeug im Laufe der Zeit unbrauchbar machen.

Was muss im Verbandskasten enthalten sein?

Wie der Inhalt auszusehen hat, regelt die DIN-Norm 13164. Der Verbandskasten beinhaltet eine große Auswahl an Utensilien, die für die Erstversorgung benötigt werden, beispielsweise:

- Verbandsmaterialien wie vier Wundschnellverbände, Wundkompressen, Fixierbinden, Dreiecktücher und Verbandspäckchen
- Verbandstücher
- Heftpflaster
- 14-teiliges Pflasterset mit Pflasterstreifen, zwei Fingerkuppenverbänden und Fingerstrips
- zwei Reinigungstücher
- Einmalhandschuhe
- Rettungsdecke
- Schere

Die Einmalhandschuhe schützen einen selber vor ansteckenden Krankheiten und den Verletzten vor Verunreinigungen und Infektionen. Die Rettungsdecke verhindert Unterkühlung und Nässe. Ob die Utensilien im festen Koffer oder in einer Tasche aufbewahrt werden, ist unerheblich. Wichtig ist nur, dass das Material vor Schmutz, Staub und Feuchtigkeit geschützt ist.

Verfallsdatum der einzelnen Teile beachten

Fehlt etwas, muss es demnach erneuert bzw. ersetzt werden. Hierbei ist zu beachten, dass dies nicht nur für verwendete Teile gilt, sondern viele können auch verfallen, beispielsweise Mullbinden, Pflaster und Einweghandschuhe. Daher ist es wichtig, den Inhalt regelmäßig auf die Haltbarkeit zu überprüfen. Die einzelnen Bestandteile sind in der Apotheke erhältlich. Oftmals ist es günstiger, einen neuen Verbandskasten zu kaufen. Salben, Tabletten oder andere Arzneimittel gehören nicht in den Erste-Hilfe-Kasten.

Was mit einem Erste-Hilfe-Kasten machen, dessen Haltbarkeit abgelaufen ist?

Ein abgelaufener Verbandskasten kann an Anbieter von Erste-Hilfe-Kursen weiter gegeben werden, denn sie können die Bestandteile für ihre Übungen nutzen. Organisationen wie das Deutsche Rote Kreuz freuen sich ebenso über diese Spende für ihre Schulungen. Oftmals sind sie auch noch für die Hausapotheke geeignet.

Zusammenfassung

Ein Verbandskasten gehört zur Pflichtausstattung eines jeden Autos. Dies schreibt die Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung vor, damit bei Unfällen jeder schnelle Erste Hilfe erhält. Fehlt der Verbandskasten, kann dies mit einem Bußgeld geahndet werden. Wenn das angegebene Verfallsdatum auf der Verpackung abgelaufen ist oder Teile entnommen wurden, müssen diese umgehend ersetzt werden.

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich am Telefon: +49(0)89 74 83 59-10