23.09.2020 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

23.09.2020 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich! Tel.: +49(0)89 74 83 59-10

© Icy rain - Chalabala

Wie man am besten ein Türschloss enteist

13. Dezember 2019 | Veröffentlicht in Infos

Wenn im Winter die Temperaturen unter den Gefrierpunkt fallen, haben Autofahrer sehr oft das Problem, dass sich ihr Fahrzeug nicht mehr aufschließen lässt. Feuchtigkeit und Nässe kriecht über Nacht in die Schlösser und Öffnungen, was zu einer Blockade führt. Der Schlüssel kann dann nicht mehr eingesteckt werden oder das Schloss lässt sich nicht drehen. Für das Enteisen von Türschlössern bietet der Handel verschiedene Möglichkeiten an. Auch eine gute Vorbereitung auf den Winter kann helfen.

Flüssige Türschlossenteiser helfen schnell bei zugefrorenen Autotüren

Viele Autofahrer verwenden zur Enteisung ihres Türschlosses einen flüssigen Enteiser. Der Türschlossenteiser wird im Handel in einer kleinen Sprühflasche angeboten. Sollte das Schloss zugefroren sein, wird die Flasche mit der Spitze in die Öffnung gesteckt. Auf leichten Druck verteilt sich die Enteiserflüssigkeit im Türschloss und löst das Eis und die Blockade auf. Schon nach wenigen Augenblicken ist das Schloss dann wieder funktionsfähig und die Tür kann geöffnet werden. Die flüssigen Türschlossenteiser werden aus einem Alkoholgemisch hergestellt. Enteiser dieser Art sind entzündlich und sollten daher vorsichtig angewendet werden.

Türschlösser können auch mit batteriebetriebenen Enteisern gängig gemacht werden

Im Handel sind außer den flüssigen Enteisern auch elektrische Türschlossenteiser erhältlich. Diese Enteiser sind batteriebetrieben und mit einem Stift ausgestattet, der sich erwärmt. Diese Art des Enteisens funktioniert am besten, wenn es sich nur um niedrige Minusgrade handelt und nur das Schlüsselloch eingefroren ist. Ist der Drehmechanismus eingefroren, kann das elektrische Auftauen des Schlosses einige Zeit dauern. Wenn die Temperaturen zu niedrig sind, haben elektrische Enteiser einen weiteren Nachteil. Die Leistung lässt sehr schnell nach und es ist möglich, dass die Batterien leer sind, bevor das Schloss vollständig aufgetaut ist.

Auch mit Hausmitteln lassen sich zugefrorene Schlösser öffnen

Für viele Autofahrer kommt der Wintereinbruch plötzlich und sie sind nicht vorbereitet. Wer keinen flüssigen oder elektrischen Türschlossenteiser zur Hand hat, kann zum Öffnen der Autotür auch Hausmittel verwenden. Kurzfristig hilft zum Beispiel heißes Wasser. Das heiße Wasser wird am besten wie der Enteiser eingesetzt und in das Türschloss gespritzt. Durch die Wärme wird das Eis aufgelöst und der Schlüssel lässt sich normalerweise einstecken und drehen. Der Nachteil ist allerdings, dass das Wasser auskühlt und bei Minustemperaturen einfrieren kann. Eine weitere Möglichkeit ist das Erwärmen des Schlüssels mit einem Feuerzeug. Der warme oder heiße Schlüssel taut das Wasser auf. Bei sehr tiefen Temperaturen funktioniert dies allerdings oftmals nicht.

Autofahrer sollten sich auf den Winter vorbereiten

Eine richtige Vorbereitung auf die kalte Jahreszeit ist für Autofahrer wichtig. Türschlossenteiser sind schon im Herbst im Handel erhältlich. Die Schlösser sollten im Vorfeld mit Kriechöl eingesprüht werden. Dies verhindert, dass sich Wasser im Schloss hält. Wer ein Auto mit einer Zentralverriegelung fährt, wie beispielsweise ein Audi A5 oder ein neuerer VW Golf, sollte auch an seine Gummidichtungen denken.

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich am Telefon: +49(0)89 74 83 59-10