24.10.2021 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

24.10.2021 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich! Tel.: +49(0)89 74 83 59-10

© flache Lage mit Feuerlöscher, Kfz-Handtasche, Erste-Hilfe-Set und Auto-Abschleppseil auf rotem Hintergrund - LightFieldStudios

Diese Dinge sollten Sie im Auto immer dabei haben

06. Januar 2021 | Veröffentlicht in Tipps

Niemand ist vor einer Panne oder einem Unfall gefeit. Gut, wer in diesem Fall die nötigen Utensilien mit an Bord hat. Es gibt gesetzlich vorgeschriebene Dinge und weitere hilfreiche Gegenstände, die jeder mit im Auto haben sollte, da sie wertvolle Dienste leisten. Welche dies sind, wird hier erläutert. Daneben folgen Tipps, was der Gesetzgeber nicht fordert, aber ebenso sinnvoll ist.

Was muss laut Gesetz alles in das Auto?

Von vielen Menschen wird das Auto fast täglich genutzt, aber nicht immer wird die korrekte Ausrüstung eingehalten. Laut der Straßenverkehrsordnung müssen folgende Utensilien im Auto stets vorhanden sein:

- Verbandskasten
- Warndreieck
- Warnweste

Im Falle eines Unfalls kann der Autofahrer mit diesem wichtigen Zubehör für die eigene Sicherheit und die der übrigen Verkehrsteilnehmer sorgen und, falls nötig, Erste Hilfe leisten. Wer diese Dinge nicht mitführt, muss bei einer Polizeikontrolle mit einem Bußgeld rechnen. Nur eine Warnweste ist pro Auto Pflicht, doch es empfiehlt sich, sie für jeden Insassen mitzuführen, damit im Notfall jeder gut sichtbar ist. Die Warnweste kann im Falle von Pannen oder Unfällen Leben retten. Das Gleiche gilt für das Warndreieck. Dabei gilt es, die Distanz zum Unfallort einzuhalten:

- Autobahn: etwa 200 Meter Entfernung
- Landstraße: ungefähr 100 Meter Entfernung
- innerorts: Entfernung 50 Meter

In Bezug auf den Verbandskasten ist es wichtig, dass er ordnungsgemäß bestückt und der Inhalt von der Haltbarkeit her nicht überschritten ist und der Kasten der DIN-Norm 13164 entspricht. Gibt es Mängel, kann es ebenso zum Bußgeld kommen.

Weitere nützliche Utensilien, die gute Dienste leisten

Es ist ratsam, ein Reserverad mitzuführen, um im Falle eines Schadens den Reifen wechseln zu können. Es sollte in keinem Auto fehlen, ermöglicht jedoch lediglich, zur nächsten Werkstatt zu fahren. Für den Reifenwechsel wird zudem ein Wagenheber und notwendiges Werkzeug benötigt. Ebenso sinnvoll sind ein Abschleppseil und Starthilfekabel, falls das Fahrzeug nicht anspringt. Zum nützlichen Winterzubehör gehören Eiskratzer, Kehrbesen und Scheiben- und Türschlossenteiser. Je nach Region und Schneefall können Schneeketten notwendig sein.

Zusammenfassung

Das Verkehrsrecht schreibt vor, dass gewisse Gegenstände stets im Auto vorhanden sein müssen. Ein Warndreieck, Verbandskasten und eine Warnweste sind in Deutschland Pflicht. Doch es gibt weitere Utensilien, die sehr sinnvoll sind. Dazu gehört ein Ersatzreifen, der bei einem Platten, wenn die passenden Werkzeuge zur Hand sind, den Wechsel des Reifens ermöglicht. Damit kann bis zur nächsten Werkstatt gefahren werden. Ebenso mit an Bord sollten ein Abschleppseil und Starthilfekabel sein, um weiterfahren zu können. Im Winter sind ein Eiskratzer, Kehrbesen und Enteiser nützlich.

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich am Telefon: +49(0)89 74 83 59-10