23.09.2021 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

23.09.2021 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich! Tel.: +49(0)89 74 83 59-10

© car detailing - microfiber #213561033 | Urheber: Witthaya

Insektenreste vom Auto entfernen: So machen Sie keine Fehler

15. August 2021 | Veröffentlicht in Tipps

Insekten hinterlassen auf Lack und Windschutzscheibe hässliche Flecken. Sie entstehen schnell, lassen sich aber nur mühsam wieder entfernen. Worauf Sie beim Entfernen von Insektenresten auf Ihrem Auto achten sollten, damit bei der Säuberungsaktion kein Schaden entsteht, zeigt der folgende Beitrag.

Zu lange warten, bevor Insektenreste entfernt werden

Schon während der Fahrt sollten die Reste von Insekten, sobald Sie auf die Windschutzscheibe aufgeprallt sind, mit Scheibenwischwasser eingesprüht und anschließend mit dem Wischer entfernt werden. So können Sie verhindern, dass die Reste aufgrund des Fahrtwindes schnell antrocknen und danach nur noch mit einem hohen Aufwand entfernt werden können. Gut geeignet dafür sind Wischwasserzusätze für den Sommer. Das Wischwasser mit Frostschutzmittel vom Winter sollte daher im Frühjahr gegen Wischwasser mit einem Sommerkonzentrat getauscht werden. Bei Insektenresten auf dem Lack, den Scheinwerferabdeckungen oder dem Kühlergrill ist ein sofortiges Entfernen natürlich nicht möglich. Insektenreste in diesen Bereichen des Fahrzeuges werden bei der Wagenwäsche entfernt. Doch auch hier sollten Sie ein paar Punkte beachten.

Harte Bürsten und Insektenschwämme können dem Lack schaden

Moderne Autolacke sind zwar sehr widerstandsfähig, die Chitin Panzer der Insekten sind jedoch noch viel härter. Und Autolacke sind nicht so hart, dass sie einer Behandlung mit einer harten Bürste oder einem Insektenschwamm widerstehen könnten. Insektenschwämme eignen sich nur zum Entfernen von Insektenresten auf der Windschutzscheibe und Scheinwerferabdeckungen aus Glas. Für Scheinwerferabdeckungen aus Kunststoff sind sie nicht geeignet. Die Abdeckungen bestehen heute nicht nur bei Mittelklasse-Fahrzeugen wie einem VW Passat oder Kompaktwagen wie einem VW Golf aus Kunststoff. Auch bei Fahrzeugen der Oberklasse werden oft Kunststoffabdeckungen eingebaut. Bei Lack und Kunststoff sind etwas Feingefühl und die richtigen Utensilien zum Entfernen der Insekten erforderlich.

Insektenreste auf Lack und Kunststoff vor dem Entfernen einweichen

Bevor Insektenreste vom Lack und Kunststoff-Anbauteilen entfernt werden, müssen sie gründlich eingeweicht werden. Gut geeignet hierfür sind Teppichreste, die vollkommen durchfeuchtet für einige Minuten aufgelegt werden. Auch mehrere Lagen Zeitungspapier, die immer wieder neu befeuchtet werden, können verwendet werden. Nach einer ausreichend langen Einwirkzeit können die Reste mit einem Waschhandschuh oder einem weichen Schwamm und viel Wasser und einem Autoshampoo abgewischt werden. Aggressive oder scheuernde Reinigungsmittel sollten auf keinen Fall verwendet werden.

Alternativ können spezielle Insektenentferner verwendet werden. Bei diesen Mitteln ist jedoch Vorsicht geboten, da sie gegebenenfalls den Lack angreifen können. Wenn Sie chemische Insektenentferner verwenden, sollten Sie unbedingt die Anwendungshinweise des Herstellers beachten. Das Fahrzeug sollte danach gründlich ganz gewaschen werden, um Reste der chemischen Mittel zu entfernen. Wer sich diese Mühe nicht machen möchte, der kann sein Auto natürlich auch in einer Waschanlage von Insektenresten befreien. Dabei sollte immer ein Waschprogramm mit Vorwäsche gewählt werden, damit die Reste der Insekten zunächst eingeweicht werden.

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich am Telefon: +49(0)89 74 83 59-10