21.10.2021 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

21.10.2021 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich! Tel.: +49(0)89 74 83 59-10

© car detailing - microfiber #213561033 | Urheber: Witthaya

Tipps zu Hausmitteln für die Fahrzeugpflege

21. September 2021 | Veröffentlicht in Tipps

Für die Fahrzeugpflege gibt es verschiedene Hausmittel, die überraschende Erfolge erzielen. Vor der Anwendung müssen Autobesitzer aber natürlich die Empfindlichkeit des jeweiligen Materials im Pkw und Hinweise der Autohersteller berücksichtigen.

Hausmittel für die Reinigung der Sitze mit Berücksichtigung des Materials

Wenn die Sitze eines Fahrzeugs durch Flecken verunstaltet sind, sollten Autofahrer vor der Anwendung eines Hausmittels immer zunächst die Besonderheiten der Materialeigenschaften und Angaben des Herstellers zur Reinigung beachten. Für Ledersitze im Auto werden beispielsweise häufig ausschließlich spezielle Pflege- und Reinigungsprodukte empfohlen. Bei sonstigen Polstern gelten hingegen oft Haarshampoos oder Rasierschaum als effektive Hausmittel. Autofahrer können befleckte Polstersitze in der Regel zunächst absaugen und daraufhin vorsichtig geeignete Mittel mit einer Bürste ohne zusätzliche Flüssigkeiten einreiben. Nachdem die Flächen mit dem Rasierschaum oder dem Haarshampoo rund 20 Minuten lang getrocknet sind, lassen die Hausmittel sich mit einem befeuchteten Tuch abreiben.

Beeindruckende Erfolge gegen Gerüche im Auto mit Kaffeepulver

Sobald im Innenraum eines Autos unangenehme Gerüche entstehen, gilt Kaffeepulver als ein beliebtes Hausmittel. Durch die Bindung und Neutralisierung erzielt das Pulver im Pkw meistens überraschende Erfolge gegen Gestank. Es genügt bereits, eine relativ kleine Menge des Kaffeepulvers in einer Schale im Verlauf der Nacht im Auto zu lassen. Im Idealfall sind die unangenehmen Gerüche dann schon zum Tagesanbruch verschwunden. Die Effektivität des Kaffeepulvers hängt natürlich auch davon ab, ob eine eventuelle Geruchsquelle zuvor gefunden und entfernt wurde.

Eisspray oder Föhn als Hausmittel gegen Kaugummi am Sitzpolster

Insofern ein festgeklebter Kaugummi an Sitzpolstern im Auto auffällt, machen verschiedene Hausmittel Hoffnung. Eine mögliche Lösung ist das Einfrieren mit einem Eisspray. Nach der Anwendung des Hausmittels lassen sich eingefrorene Kaugummis relativ einfach abkratzen. Eine gegensätzliche Alternative bietet ein Föhn. Denn Autofahrer können einen erhitzten Kaugummi wiederum zumeist problemlos mit Löschpapier aufsaugen.

Kartoffel bei quietschenden Scheibenwischern und Essig für Aufkleberreste

Falls die Scheibenwischer eines Autos durch quietschende Geräusche auffallen, bewirkt das Einreiben mit einer Kartoffel oft positive Effekte. Nach einigen Wochen ist es möglicherweise notwendig, die Verwendung des Hausmittels zu wiederholen. Gegen Reste eines Aufklebers am Auto gilt hingegen Essig als empfehlenswert. Damit werden die betroffenen Bereiche am Fahrzeug eingeweicht, bevor eine Plastikkarte für das vorsichtige und behutsame Abkratzen zum Einsatz kommt.

Behutsame Pflege des Lacks am Auto

Die Schädigung des Autolacks durch angesammelten Schmutz und Salz lässt sich mit einem sehr einfachen Hausmittel vermeiden. Warmes und klares Wasser ist bereits relativ effektiv. Ansonsten hilft geeignete Reinigungsknete. Generell ist bei der Pflege des Autolacks immer höchste Vorsicht geboten. Aggressive Reinigungsprodukte könnten den Lack schädigen und sollten daher nie ohne eine vorherige Abklärung mit Experten aufgetragen werden.

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich am Telefon: +49(0)89 74 83 59-10