05.12.2020 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

05.12.2020 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich! Tel.: +49(0)89 74 83 59-10

© Smiling man and mechanic changing tyres - stockcentral

Wie man selber die Autoreifen wechselt

14. September 2019 | Veröffentlicht in Tipps

Ein Reifenwechsel steht für die meisten Autofahrer zweimal im Jahr an. Dann werden die Sommerreifen durch Winterreifen ersetzt oder umgekehrt. Mit ein wenig Geschick kann der Wechsel selber durchgeführt werden. Nachfolgend wird die Vorgehensweise erklärt, wie sich der Reifenwechsel einfach und sicher durchführen lässt und welche Werkzeuge und Hilfsmittel erforderlich sind.

Autoreifen selber wechseln

Je nach Jahreszeit mit den passenden Reifen unterwegs zu sein, ist für den Fahrkomfort und die Sicherheit sehr wichtig. Allgemein gilt: Über 7 Grad Celsius Außentemperatur sind Sommerreifen besser und unter 7 Grad Winterreifen. Einige lassen ihre Pneus in einer Werkstatt wechseln, während andere den Austausch selber vornehmen. Hierfür wird folgendes benötigt:

- Wagenheber zum Anheben des Autos
- Unterstellbock zur zusätzlichen Absicherung des Fahrzeugs
- Radkreuz zum Lösen der Radmuttern
- Drahtbürste zum Entfernen von Rost
- Schrauben
- Schlüssel für das Felgenschloss
- Drehmomentschlüssel, um die Schrauben zu überprüfen und festzuziehen

Reifen wechseln – Schritt für Schritt-Anleitung

- Wagen auf einem ebenen und festen Untergrund positionieren
- Handbremse festziehen und ersten Gang einlegen, um ein Wegrollen des Autos zu verhindern (Automatikschaltung Hebel auf “P” stellen)
- falls vorhanden Radkappen abnehmen
- Schrauben anlösen
- Wagenheber unter das Fahrzeug schieben und an der Markierung ansetzen (möglichst nahe am Radkasten, niemals mittig des Wagens)
- Fahrzeug anheben
- bei allen Reifen Schrauben komplett ablösen und Räder abnehmen
- Reifen wechseln und Radschrauben über Kreuz festziehen
- Wagen herablassen
- wenn das Fahrzeug auf dem Boden steht, Schrauben fest anziehen
- an der Tankstelle Reifendruck überprüfen und gegebenenfalls anpassen (richtiger Wert kann der Betriebsanleitung oder Tabelle im Tankdeckel entnommen werden)
- nach rund 50 bis 100 Fahrkilometern Schrauben noch einmal nachziehen

Tipp

Wenn von Sommer- auf Winterreifen oder umgekehrt gewechselt wird, sollten die abmontierten Reifen vor der Einlagerung mit Kreide oder anderem gekennzeichnet werden (vorn links und rechts, hinten links und rechts), damit die Räder das nächste Mal über Kreuz getauscht werden. Dadurch wird das Profil gleichmäßig abgefahren. Bevor auf neue Reifen gewechselt wird, gilt es zu prüfen, dass die Laufflächen der Räder über eine ausreichende Profiltiefe verfügen. Der Gesetzgeber schreibt mindestens 1,6 Millimeter vor, doch Experten empfehlen 3 bis 4 Millimeter, da sich die Fahreigenschaften ab diesem Wert bereits verschlechtern. Das Alter der Reifen ist ebenso entscheidend. Dieses kann anhand der vierstelligen DOT-Nummer, die sich an der Reifenflanke befindet, abgelesen werden. Reifen sollten nicht älter als acht Jahre sein.

Zusammenfassung

Zweimal im Jahr die gleiche Frage: Soll ich die Reifen selbst wechseln oder es lieber von einem Fachmann machen lassen? Der Reifenwechsel ist mit der umfassenden Schritt für Schritt-Anleitung nicht schwer, doch die Montage muss fachgerecht durchgeführt werden. Wer sich dies nicht zutraut, sollte zur Sicherheit eine Fachwerkstatt aufsuchen.

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich am Telefon: +49(0)89 74 83 59-10