18.10.2021 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

18.10.2021 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich! Tel.: +49(0)89 74 83 59-10

© Frau autofahren - astrakanimages

Wie man sich am besten bei Dränglern verhält

25. Dezember 2020 | Veröffentlicht in Tipps

Es gibt sie, die Autofahrer, die ohne Rücksicht auf andere im Straßenverkehr unterwegs sind. Sie drängeln und geben Lichthupe, doch das kann sehr gefährlich werden. Daher stellt sich die Frage: Wie sollten sich Autofahrer bei Dränglern am besten verhalten, wenn sie damit konfrontiert werden? Welche Strafen drohen ihnen? Der folgende Ratgeber gibt die Antworten.

Drängler – die große Gefahr im Straßenverkehr

Rücksichtslosigkeit nimmt erfahrungsgemäß im Straßenverkehr zu. Drängler fahren dicht auf und setzen die Lichthupe ein, um die Verkehrsteilnehmer vor sich unter Druck zu setzen und schneller voranzukommen. Darunter leidet die Sicherheit, aber das bedenken Drängler nicht. Das Risiko für gefährliche Situationen ist in diesen Momenten groß. Dabei werden zu guter Letzt meist nur wenige Minuten Fahrzeit eingespart. Mangelt es an Sicherheitsabstand, können selbst erfahrene Autofahrer nicht mehr angemessen reagieren, wenn der Vordermann bremst. Durch das Drängeln wird bei ihm zudem Druck erzeugt, der Fehler beim Fahren und in der Folge Unfälle auslösen können.

Bei Dränglern Ruhe bewahren

So schwer es auch fallen mag, ist es wichtig, dass sich betroffene Verkehrsteilnehmer nicht aus der Ruhe bringen lassen, warnen Experten immer wieder. Ärger oder Wut sind völlig fehl am Platz und verschlimmern die Lage. Es bringt ebenso nichts, auf sein Recht zu bestehen. Es ist besser, Drängler überholen zu lassen. Umso schneller ist die Gefahrensituation beseitigt. Demnach ist es auch falsch, immer wieder auf das Bremspedal zu treten, um ihm eine Lektion zu erteilen, schneller als erlaubt zu fahren oder auf den Vorausfahrenden Druck auszuüben. Beim Fahren auf der linken Spur empfiehlt es sich, sie frei zu machen und nach rechts zu fahren. Es gilt, alles zu vermeiden, das einen selber und die Mitmenschen gefährdet.

Anzeige stellen

Wenn durch den Drängler eine schwerwiegende Gefährdung und Nötigung entstanden ist, sollte Anzeige bei der Polizei gestellt werden. Diese kann immer erfolgen, doch es sind Beweise nötig, damit es zuletzt nicht Aussage gegen Aussage ist. Wichtig sind:

- Autokennzeichen, Marke, Modell und Farbe des Fahrzeugs
- Ort und Zeitpunkt des drängelnden Geschehens
- Angaben wie Geschlecht zur Person, die am Steuer saß

Zeugen helfen bei der Ermittlung. Gravierendes Drängeln kann mit einer Geldstrafe, Punkten in Flensburg, einem Führerscheinverlust bis hin zur Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren geahndet werden.

Zusammenfassung

Mit Dränglern hatte wahrscheinlich schon jeder zu tun. Sie fahren dicht auf und geben Lichthupe, da es ihnen scheinbar nicht schnell genug geht. Auch wenn es schwer fällt, es ist immer wichtig, Ruhe zu bewahren und gelassen zu bleiben. Machtspielchen verschlimmern die Situation. Drängeln ist sehr gefährlich und verursacht laut ADAC zahlreiche Unfälle im Straßenverkehr. Betroffene können Anzeige erstatten, wobei die Beweislage entscheidend ist.

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich am Telefon: +49(0)89 74 83 59-10