23.09.2021 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

23.09.2021 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich! Tel.: +49(0)89 74 83 59-10

© Tokyo Shitamachi Yanaka Sleeping Cat - twenty20photos

Wie man verhindert, dass Katzen es sich auf dem Auto gemütlich machen

22. Juli 2021 | Veröffentlicht in Tipps

Alle, die ihr Auto nicht in einer Garage unterbringen können, dürften das Problem kennen oder zumindest davon gehört haben. Der Deutschen zweitliebstes Haustier, die Katze, hält sich gerne mal auf Motorhauben von Pkw auf oder beklettert den Wagen auch an anderen Stellen. Was süß aussieht, kann aber ernste Konsequenzen für den Wagen haben. Wie kann man vermeiden, dass Katzen sich auf dem eigenen Fahrzeug aufhalten und dabei Kratzer und Abdrücke hinterlassen? Zum Glück gibt es zu diesem Anliegen gleich mehrere wirksame Tipps, die auch allesamt leicht umzusetzen sind. Hier also die besten Tipps, um Katzen vom Auto fernzuhalten:

Abdeckplane ist günstig und effektiv

Logische einfachste Maßnahme ist eine Abdeckplane. Diese ist günstig zu erwerben, sichert den gesamten Lack des Autos gegen Berührungen bzw. Einflüsse von Außen ab und ist ebenso rasch aufgebracht wie wieder entfernt. Zudem schützt eine solche Abdeckplane auch vor Eis, Schnee, Staub und allen anderen Witterungseinflüssen. Einziger winziger Haken: Es ist halt jedes mal doch ein wenig Aufwand, die Abdeckplane anzubringen.

Geruch von Gewürzen vertreibt Katzen

So wie jedes höher entwickelte Lebewesen hat auch die Katze ihre Vorlieben und Abneigungen bei bestimmten Gerüchen. Das kann man sich leicht zunutze machen, wenn man sie vom Auto fernhalten möchte. Katzengranulat hält sie tatsächlich fern, ist aber nicht ganz billig bei dauerhafter Nutzung. Günstiger ist es da, Pfeffer oder Chilischoten am oder um das Auto herum anzubringen. Das mögen die Vierbeiner gar nicht und sie suchen das Weite. Eine ähnliche, wenn auch nicht so starke Wirkung haben Kaffeepulver und Essig.

Eine Alternative stellt die Pflanze Plecthrantus ornatus dar. Während Menschen ihren Geruch kaum wahrnehmen, hält ihr Geruch Katzen genauso fern wie auch Marder und Hunde. Dabei ist natürlich immer fraglich, ob man einen festen Stellplatz hat, an dem man die Pflanzen anbringen kann. Einen ähnlichen, wenn auch nicht ganz so starken Effekt bewirken die Gerüche von Lavendel, Pfefferminze und Zitronengras.

Lack versiegeln lassen

Einen hochwirksamen Schutz gegen Kratzer von Katzen und allen anderen Tieren bietet es, den Lack seines Fahrzeugs versiegeln zu lassen. Das hat den Vorteil, dass dies eine einmalige Maßnahme ist. Danach muss man sich um eventuelle Beschädigungen des Lacks keine Gedanken mehr machen. Das spart Zeit und kognitive Energie. Nur rund alle zwei Jahre muss eine solche Versiegelung aufgefrischt werden. Zwischen 300 und 500 Euro kostet eine solche Versiegelung, die dann aber äußerst erfolgreich dabei ist, Schäden am Lack zu verhindern.

Ein wissenswerter Tipp zum Schluss: Wenig wirksam sind übrigens sogenannte “Katzenschrecks”, die mit Ultraschall oder Blitzlicht Katzen fernhalten sollen. Meist gewöhnen sich die Tiere recht rasch an diese Effekte und dann hat man sein Geld umsonst ausgegeben.

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich am Telefon: +49(0)89 74 83 59-10