16.07.2020 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

16.07.2020 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich! Tel.: +49(0)89 74 83 59-10

© Car Salesman Giving Keys to Client - seventyfourimages

Woran man einen unseriösen Autohändler erkennt

04. Dezember 2019 | Veröffentlicht in Tipps

Unseriöse Autohändler lassen sich unter anderem durch ungenaue Angaben über Mängel sowie offensichtliche Abweichungen zwischen Angeboten, Kaufverträgen und dem Zustand vor Ort erkennen. Zudem wecken Auffälligkeiten im Serviceheft zurecht die Zweifel der Käufer.

Ungenaue Angaben zu Mängeln am Auto als Anzeichen

Wenn Autohändler beiläufig Mängel an einem Gebrauchtwagen erwähnen und hierzu keine konkreten Angaben machen, ist Misstrauen grundsätzlich berechtigt. In diesem Fall gilt es als empfehlenswert, eine präzise Benennung von jedem bekannten Makel zu verlangen. Unzureichende Antworten bestätigen dann, dass der Händler nicht seriös ist. Es bleibt bei einer fairen Abwicklung des Kaufs zudem wichtig, die Mängel am Auto in einer schriftlichen Vereinbarung genau und vollständig aufzuzählen. Durch eine kurze Recherche informieren Autokäufer sich zumeist eigenständig über die Bedeutung der beschriebenen Defizite. Sobald Fachbegriffe für Unklarheiten sorgen, ist es ratsam, unabhängige Experten um eine Beratung zu bitten.

Überprüfung des Zustands vor Ort und Vergleich mit Angebotsseiten

Wer den Zustand der Fahrzeuge selbst überprüft, erkennt unseriöse Autohändler ebenfalls sehr schnell. Manche Mängel sind bereits äußerlich deutlich erkennbar. Ein Blick in den Innenraum der Autos bleibt aber genauso entscheidend. Es ist sinnvoll, eine Verkaufsanzeige auszudrucken und vor Ort mit dem tatsächlichen Zustand zu vergleichen. Dasselbe gilt für die Überprüfung des Kaufvertrags. Wenn sich hierbei Widersprüche ergeben, entstehen berechtigte Zweifel an der Seriosität des Händlers.

Beim Vergleich zwischen Angebotsseiten und Kaufverträgen sind zugleich außergewöhnliche positive Eigenschaften und Vorteile eines Autos beachtenswert. Dazu zählen auch besondere Extras, Zubehör und Zusatzausstattungen. Ein Autohändler, der derartige Merkmale in der eigenen Werbung hervorhebt und daraufhin im Vertrag kein Wort davon erwähnt, lässt sich kaum als seriös bewerten. Falls der Anbieter die Aufnahme der Besonderheiten in der schriftlichen Vereinbarung nicht akzeptiert, ist das Vertrauen verspielt.

Genauer Blick in das Serviceheft mit lückenlosen Wartungsmaßnahmen

Ein Blick in das Serviceheft verrät manchmal ebenso Anzeichen für eine inakzeptable Vorgehensweise des Verkäufers. Aus diesem Schriftstück geht im Idealfall eine vollkommen lückenlose Dokumentation von Wartungsmaßnahmen hervor. Insofern unverzichtbare Maßnahmen unvollständig beschrieben sind oder die Angaben nicht zum Alter und dem Zustand des Autos passen, ist dafür oft ein unseriöser Autohändler verantwortlich. Nebenbei deuten im Serviceheft eventuell Fakten auf unerwähnte Mängel hin oder wecken allgemeine Zweifel an Darstellungen des Händlers.

In einigen Fällen weisen Gebrauchtwagenhändler sogar gar kein Scheck- oder Serviceheft vor. Somit fehlt eine wichtige Möglichkeit zur Abgleichung mit den Informationen des Anbieters. Dann raten viele Experten dazu, vom Autokauf beim jeweiligen Fahrzeughändler eher grundsätzlich Abstand zu nehmen. Zudem dürfen Käufer misstrauisch werden, wenn Angaben über Maßnahmen innerhalb von großen Zeitabständen im Serviceheft immer mit den identischen Schriftfarben und derselben Handschrift eingetragen sind.

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich am Telefon: +49(0)89 74 83 59-10