26.11.2020 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

26.11.2020 | Trotz COVID-19 sind wir weiterhin für Sie ganz normal erreichbar und beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an!

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich! Tel.: +49(0)89 74 83 59-10

© A little girl in a car seat - Rawpixel

Worauf man bei Kindersitzen achten sollte

02. September 2019 | Veröffentlicht in Tipps

Eine wichtige Ausstattung für den Nachwuchs stellt der Kindersitz dar. Kindersitze für PKWs gibt es heute von vielen Herstellern und in ganz verschiedenen Ausstattungen. Wichtig für Eltern ist, dass es für die Verwendung der Kindersitze in PKWs Vorschriften gibt. Bevor der Nachwuchs also das erste Mal mit dem Fahrzeug mitgenommen wird, sollten aus Gründen der Verkehrssicherheit diese Vorschriften zur Kenntnis genommen werden.

Was sind die Vorschriften in Deutschland?

Generell ist die Mitnahme eines Kindes bereits ab dem ersten Lebenstag mit dem PKW möglich. Der Gesetzgeber schaut hier allerdings ganz genau hin, um dem Nachwuchs die höchstmögliche Sicherheit im Straßenverkehr angedeihen zu lassen. Das wichtigste Merkmal eines jeden Kindersitzes ist der Gurt, welcher wie bei jedem Verkehrsteilnehmer ebenfalls dem Nachwuchs vor Fahrtantritt angelegt werden muss. Dabei ist ein eventueller Aufprall für Kinder sehr gefährlich, weil die Wirbelsäule noch im Wachstum begriffen sind. Der Autokindersitz leistet eine wichtige Unterstützung, um das Kind bei einem eventuellen Aufprall zu schützen, allerdings nur dann, wenn die Größe des Kindersitzes auch der Größe des Kindes entspricht.

Aus diesem Grund gibt es Kindersitze für PKWs für verschiedene Altersstufen. Die Altersstufen werden praktischerweise in Gruppen zusammengefasst und nach Gewicht eingeteilt.

Gruppe 0: bis zu 10 kg
Gruppe 0 plus: bis zu 13 kg
Gruppe 1: 9 bis 18 kg
Gruppe 2: 15 bis 25 kg
Gruppe 3: 22 bis 36 kg

Damit ist es Eltern und Großeltern spielend leicht möglich, den für das Alter und die Größe des Kindes passenden Kindersitz im Handel zu erwerben.

Tipps und Empfehlungen für den Kauf eines Kindersitzes für PKWs

Wer ganz und gar auf Nummer sicher gehen möchte, wählt den Kindersitz für das Fahrzeug von einem der bekannten Markenhersteller aus. Hochwertige Modelle mit perfekter Ausstattung bieten Label wie Hauck, Maxi-Cosi, Chicco und Britax Römer. Die Sitze dieser und vieler weiterer Marken entsprechen nicht nur den gesetzlichen Vorgaben, sondern kommen ebenfalls mit einer wunderbar weichen Polsterung sowie einer körperangenehmen Form daher. Vor allem Familien, die viel und lange unterwegs sind, sollten beim Kindersitz für den PKW auf ein Markenmodell zurückgreifen. Wer sich vor dem Kauf zunächst über die Qualität und Güte informieren möchte, sollte auf den großen Testseiten nach aktuellen Tests Ausschau halten. In regelmäßigen Abständen werden die Kindersitze für PKWs bewertet und diese Ergebnisse dann online gestellt. Eine gute Informationsquelle bieten Foren, in denen sich Eltern über die verschiedenen Kindersitze austauschen.

Für höchstmögliche Sicherheit beim Fahren wird ein Modell gewählt, das vom TÜV geprüft ist und außerdem das Zeichen GS trägt. Beide Gütesiegel stehen für höchste Sicherheit beim Fahren.

Sie haben Fragen, oder benötigen Hilfe? Gerne beraten wir Sie persönlich am Telefon: +49(0)89 74 83 59-10